Schulchronik


1873 bis 1877 wurde unsere Schule erbaut.

1873 wurde sie am 17. Oktober als Knabengymnasium ( 58. Gemeindeschule) eröffnet.

1873/74 Auf dem Hof wird ein zweites Schulgebäude errichtet.

1877 Am 1. Oktober wird im neuen Gebäude die 95. Gemeindeschule (Mädchenschule) gegründet.

1939 Aus der 58. Gemeindeschule wird die 1. Volksschule (Knaben), und aus der 95. Gemeindeschule wird die 2. Volksschule (Mädchen) des Verwaltungsbezirkes Prenzlauer Berg.

1945 Am 28. Mai nehmen die 1. und 2. Volksschule sowie die 1. Hilfsschule den Unterricht wieder auf. Der Gebäudetrakt der 2. Volksschule kann noch nicht wieder benutzt werden.

1947 Die 2. Volksschule begeht ihr 70jähriges Bestehen am 5. Dezember mit einem Elternabend.

1949 Am 4. November ist der Wiederaufbau des Gebäudes der 2. Volksschule abgeschlossen.

1978 Die 1. Polytechnische Oberschule erhält am 21. April den Namen "Bruno-Baum-Oberschule".

1991 Aus der 1. Oberschule wird die 2. Grundschule Prenzlauer Berg von Berlin.

1993 Teilnahme am Schulprojekt "Schule als ökologischer Lernort". Pilotschule gesundheitsfördernder Schulen in Berlin.

1994-97 Umgestaltung und Instandsetzung des hinteren Schulgebäudes, des Sanitärtraktes und des hinteren Schulhofes. Installation des Windrades, der Sonnenkollektoren auf dem Dach und der Regenwasserzisterne.

1998 feierten wir den 125. Geburtstag unseres Schulgebäudes und erhielten den Namen des deutschen Stenographen Heinrich Roller.

2002/03 Umgestaltung der beiden Schulhöfe.

Bilder vom Baugeschehen | Bilder von der Einweihungsparty

2005 Fertigstellung der Rekonstruktion der Aula und der Turnhalle

2006 Rekonstruktion und Umgestaltung des vorderen Schulgebäudes (Freizeitbereich)

© 2014 by Heinrich-Roller-Grundschule Berlin